Leben leben und Leben schenken – Hand in Hand!

Grafik & Design by KissWir alle haben Wünsche und Träume, Sehnsüchte und Ängste. Wir alle, die Hoffnung im Herzen haben, hoffen darauf, dass sich das, was wir uns so sehnlich wünschen, irgendwann – aber lieber bald – in Erfüllung geht. In der Kindheit haben die Meisten von uns gelernt, dass alles möglich ist – wenn man sich nur genügend anstrengt. Oftmals ist das auch so. Ich aber mache die Erfahrung, dass mehr von unsern Wünschen Wirklichkeit wird, wenn man loslässt.

Was meine ich damit? Es ist gut zu wissen, worauf man hofft. Es ist gut zu wissen, was man erreichen möchte, was einem wichtig ist, wovon man träumt – denn schließlich geben uns unsere Ziele auch Mut, Zuversicht, Einsatzwillen, Durchhaltevermögen und damit letztlich Kraft. Aber wenn sie alles beherrschen und das „heute“ übertünchen, dann leben wir nicht mehr heute – sondern in einer Zeit, die noch gar nicht angefangen hat. Wir leben in der Zukunft, vergessen, aus dem heutigen Tag etwas zu machen und werden dadurch unglücklich. Weil die Seele in der Zukunft ist – während der Körper heute lebt.

Mit Loslassen meine ich, sich zwar immer wieder vor Augen zu führen, warum wir etwas tun und was es uns auf Sicht vielleicht bringt. Aber damit meine ich, nicht das Leben zu vergessen, in dem wir nur auf dieses eine „Ding“ in der Zukunft ausgerichtet sind.

Wenn diese Wünsche und Träume die Dimension eines Berges annehmen, wird es schwer, sich über die einzelnen Steine, die den Berg zusammen ausmachen, zu freuen. Weil wir sie nicht mehr sehen.

Schöner wäre es doch, zu wissen, welchen Berg man erklimmen möchte, sich überlegt, welche Steine an welcher Stelle Sinn machen – und uns dann darum kümmern, die Steine auszuwählen, zu sammeln, zusammenzufügen.. …und den Berg des Wunsches so Stück für Stück wachsen zu sehen. Denn so vergessen wir nicht, auch die vermeintlichen Kleinigkeiten zu würdigen; so können uns über jeden Schritt freuen – und dürfen sicher sein, auf dem richtigen Weg zu sein.

Ach ja, und für den Kinderwunsch, also die Sehnsucht nach einem Kind, heißt das: Ihr träumt von einem Kind. Einem Kind, das das Leben bereichert, um das man sich kümmern darf und das man aufwachsen sieht. Aber auch für den Kinderwunsch gilt: Steinchen für Steinchen – alles zu seiner Zeit! Konzentriert Euch auf das Leben, konzentriert Euch auf das, das Freude bereitet und Leichtigkeit schenkt… und sorgt gut für Euch! Loszulassen heißt hier, nicht alles nur auf eine Schwangerschaft und das Kind auszurichten – sondern auf das Leben. Genießt die Fülle dessen, was es zu bieten hat – und verkrampft Euch nicht, indem Ihr nur noch ein einziges Thema wahrnehmt. So schwer es ist – aber gerade dieses „Hand in Hand“ (Das Leben leben um Leben zu schenken) ist das, was was Euch hilft.

 

***

Kindersehnsucht – Kinderwunsch – München

Franziska Ferber
Franziska.Ferber@kindersehnsucht.de