Was tun wenn andere schwanger werden und ich nicht? Tipps unerfüllter Kinderwunsch

Ist das Glück ausverkauft? Oder warum erfüllt sich mein Traum von der eigenen Familie nicht?

„GLÜCK UND ZUFRIEDENHEIT SIND NICHTS, WAS FERTIG GELIEFERT WIRD.
SIE ENTSTEHEN DURCH EIGENES HANDELN.“ 
(Dalai Lama)

Leider können wir Glück nicht im Supermarkt kaufen. Ich glaube ja auch, dass es – wenn es dort in Packungen angeboten würde – ständig ausverkauft wäre. Und dann wären wir wieder genervt und enttäuscht.

Du wirst nicht schwanger und leidest darunter, dass alle anderen mehr Glück haben als Du? Kannst Du machen. Ehrlich. Ich hab’s auch getan, als ich noch mitten in meinem (bis heute unerfüllten) Kinderwunsch steckte. Und das Ergebnis: Ich fragte mich, warum ich so traurig und hilflos bin… mich als Alien und Opfer fühle. Weil alle anderen das haben, was ich will. Aber mein Regal war leer… gähnend leer.

Was tun wenn andere schwanger werden und ich nicht? Tipps unerfüllter Kinderwunsch

Nein Glück und Zufriedenheit müssen (besser: dürfen!) wir uns selbst erarbeiten – egal, wie hart das Leben mit uns umspringt und wie verletzt und enttäuscht wir in diesem Moment vielleicht gerade sind.

Es hilft auch nichts, sich nur einzureden, dass „alles gut“ ist, dass man „sich nicht so anstellen“ oder sich „endlich mal entspannen“ soll. Wenn Du Dich nicht glücklich oder zufrieden oder entspannt fühlst, dann bist Du es auch nach 100x „einreden“ nicht.

Nein, wir Menschen müssen (besser: dürfen!) aktiv etwas dafür tun, dass wir dieses Gefühl erleben.

Wir müssen (besser: dürfen!) uns überlegen, was wichtig und bedeutsam für uns ist.

Wir müssen (besser: dürfen!) – auch gegen Widerstände – dann am Ball bleiben, an uns arbeiten, an unseren Themen, an unserer Wahrnehmung und immer und immer wieder etwas tun.

Also etwas dafür zu tun, dass wir – trotz Allem – Glück und Zufriedenheit empfinden. Das ist harte Arbeit…denn das steht nicht im Supermarktregal zum Mitnehmen herum.

Die folgenden Fragen können Dir helfen, Dich auf den Weg zu machen, um Dich besser zu  verstehen, etwas zu ändern und nachher anders zu fühlen… auch wenn Dein Traum von einem Kind bleibt:

  • Was genau ist mir wichtig?
  • Was genau wünsche ich mir? Was steckt hinter meinen Träumen, Handlungen und Merksätzen?
  • Was genau ist für mich die ganze Mühe wert, sich anzustrengen und jedes Mal wieder weiterzumachen – auch wenn ich hinfalle?
  • Wie bewerte ich das, was ich erlebe, eigentlich… wie rede ich mit mir selbst darüber?
  • Ist das wirklich sinnvoll, sich selbst erst dann zu erlauben, zufrieden und glücklich zu sein, wenn man alle Träume (ja, auch die von der eigenen Familie und dem eigenen Kind) erreicht hat.
  • Ist das fair?
  • Findest Du echt, dass das eine liebevolle Haltung Dir selbst gegenüber ist? Echt?

Glück und die Zufriedenheit liegt nicht auf der Straße. Du hast es aber in der Hand, etwas für Dich und Dein Leben zu tun! Und an dieser Schraube kannst Du drehen!

Noch ist der Frühling weit weg! Ich möchte Dir für die Zeit bis zum Frühlingsbeginn einen besonderen Vorschlag unterbreiten: Nutze die Zeit, die Dir bis zum Frühling bleibt und stell‘ Dich emotional gut für Deinen Kinderwunsch auf!

Denn wenn es wieder wärmer wird, tragen die Frauen nicht mehr alle die dicken Daunenjacken. Auf einmal sprießen die Schwangerschaftsbäuche bei den Anderen. Sie präsentieren ihr Babyglück – kaum, dass das Wetter es zulässt – in den engen T-Shirts.

Und Du? Wie geht es Dir dabei?

Das ist jedes Jahr auf’s Neue eine Herausforderung!

Denn jedes Jahr auf’s Neue im Frühling fragt man sich, wo die ganzen Bäuche denn auf einmal herkommen. Es ist schwer zu ertragen, dass ‚die Anderen‘ ein Kind unter dem Herzen tragen und Du (noch) nicht.

Niemand kann Dir garantieren, dass Du Dein Wunschkind bekommen wirst. So gerne ich das täte – denn mein Büro und meine Telefon- und Skypeverbindungen sind voller Frauen, die kämpfen, weil sie sich so sehr wünschen, endlich eine eigene Familie gründen zu dürfen.
Was ich aber tun kann, ist Dir zu helfen, besser mit Deiner jetzigen Situation umzugehen… ich kann Dir verraten, welche Methoden helfen, damit Du Dich schon bald selbst besser aufstellen kannst. Damit Du nicht darauf warten musst, dass Dein Kind kommt – um dann (ja erst dann!) glücklich zu sein.

Manchmal braucht man einen Schupps von außen um zu sehen, wo genau in seinem System man sich verliert, falsch abbiegt, sich selbst manipuliert oder auf eine ausverkaufte Packung „Glück“ schaut.

Wenn man sich etwas so sehr wünscht, das so tief geht wie eine Schwangerschaft, ein eigenes Kind, eine Familie zu werden, dann unterscheidet sich das fundamental von anderen „Herausforderungen“ im Leben.
Hier helfen die klassischen Wege nicht. Hier hilft Dir in der Regel nicht, was Dir sonst geholfen hat. Und wenn dann noch ach so lieb gemeinte (aber leider auf oft sehr schlecht gemachte) Ratschläge von außen kommen, dann ist das nicht witzig. Ganz im Gegenteil – man fühlt sich noch mehr wie ein Alien, in einer Welt in der alle das Glück gepachtet zu haben scheinen… während man selbst immer stiller wird.

Aber ich rufe Dir zu: Das Glück ist nicht ausverkauft! Nein, die anderen haben es Dir nicht weggeschnappt.

Glück und Zufriedenheit sind Ressourcen und Gefühle, von denen es genug auf der Welt gibt – wenn man einen Zugang zu seinem eigenen Weg findet und den auch geht.

Du bist selbst für Dein Glück verantwortlich. 
Niemand sonst.

Es ist schwer, wenn Du gerade wieder traurig bist. Das weiss ich. Ja, dann ist es wirklich schwer daran zu glauben, dass man glücklich sein kann – auch wenn sich der große Traum (noch) nicht erfüllt.

Nein – Du bist nicht schon wieder ein Opfer der Umstände!

Es ist wichtig zu verstehen, was Du Dir von Deinem Kind versprichst; vom „eine Familie sein“. Es ist wichtig herauszufinden, was Du damit verbindest. Es ist aber auch wichtig, sich nicht selbst immer wieder zu sagen „wenn ich erst schwanger bin, dann bin ich wieder glücklich“. Denn damit manifestierst Du eine negative Bewertung und Grundhaltung in alles, was Du tust und erlebst.

Du verankerst es tief in Dir – tiefer, als Dir im Moment vielleicht bewusst ist.

Statt dessen rate ich Dir, den Fokus auf das Richtige und Bedeutsame zu setzen. Ja, das kann Dein Kinderwunsch sein. Ich werde einen Teufel tun, ihn Dir ausreden. Denn das klappt gar nicht. 

Aber wenn ich sage: Setz‘ Deinen Fokus richtig, dann meine ich damit, dass Du weiter Deine Sehnsucht nach dem schwanger werden haben darfst. Aber die Zeit, bis es vielleicht so weit sein wird, könntest Du doch sinnvoll FÜR DICH nutzen, oder? Das ist ja kein Verlust und keine vertane Liebesmüh – das nutzt Dir in jedem Fall.

Es nutzt Dir, wenn Du verstehst, dass Du für Dein Glück HIER UND JETZT verantwortlich bist und alles dafür tun darfst, dass es Dir gut geht!

Du bist Deines eigenen Glückes Schmied. Du hast es in der Hand.

Worauf wartest Du?

Glaubst Du, dass „Glück“ und „Zufriedenheit“ doch irgendwann im Regal stehen werden?

Echt?

Oder doch nicht?

Na, dann tu‘ doch auch etwas dafür, dass es Dir bald besser geht und Du zufrieden sein darfst mit dem, was gerade Deine Lebensrealität ist! Was brauchst Du, damit Du jetzt schon zufrieden auf das blicken kannst, was Du erlebst? Ich wünsche Dir, dass Du es bald entdeckst… weil Du dann wieder glücklich sein wirst.

Kinderwunsch Coaching - Beratung und Unterstützung bei Kindersehnsucht

 

Franziska Ferber
Franziska.Ferber@kindersehnsucht.de