Kinderwunsch-Babywunsch-Kindersehnsucht-Online-Coaching-Kurse-Hilfe-Beratung-Psychologe-Tipps-was tun-keine Garantie-Kontrollverlust-traurig-einsam-keiner versteht mich-Neid-Hamsterrad-Gedanken-Abschied-Fragen

Kinderwunsch und keine Garantie, dass es klappt… was tun?

Es ist unglaublich, was man für sich erreichen kann, wenn man aus dem Stillstand und dem „aushalten“ und „durchhalten“-Modus herauskommt.

Ich habe die letzten Stunden über den Kurs-Hausaufgaben und Antwortmails gesessen und staune! Es ist unglaublich, was diese Frauen (teilweise in super kurzer Zeit) für sich erreicht haben. In jeder einzelnen Nachricht, Aufgabe und Mail stand „ich hätte nicht gedacht, dass es mir so viel bringt“.

Und was diese Frauen eint, ist, dass sie losgegangen sind. Sie haben den Stillstand überwunden und haben sich getraut, etwas zu verändern. Die allermeisten der Frauen, die gerade in meinen Kursen sind, wussten nicht, was auf sie zukommt. Aber sie haben sich ein Herz gefasst und gesagt „schlimmer kann es nicht mehr werden“ – „es kann ja nur noch aufwärts gehen“.

Und weil mir das heute wieder einmal so, so stark aufgefallen ist, habe ich darüber nachgedacht.

Es gibt diesen Satz „Stillstand ist Rückschritt“. Und so ist es!

Den ganzen Tag hecheln wir (erst Recht jetzt zum Jahresende) drei Millionen Aufgaben, echten und gefühlten Verpflichtungen und TO Dos hinterher. Aber hat sich jemand mal überlegt, dass wir damit den ganzen Tag in der REAKTION auf etwas von AUSSEN sind?!

Wie fremdgesteuert!

Diese Frauen, deren Mails ich heute beantwortet habe, haben für sich entschieden, dass REAKTION (auch das weitere Aushalten des unerfüllten Kinderwunsches und des damit verbundenen Leides) nicht der weitere Weg sein kann.

Sie sind in die AKTION gegangen!

REAKTION ist nicht selbstbestimmt.
AKTION dagegen schon.

Und wenn meine These stimmt, dass der unerfüllte Kinderwunsch unter Anderem so schwer auszuhalten ist, weil wir die Kontrolle verlieren und keine Garantie haben, dass es gut ausgehen wird… dann sind wir hier in Summe in der REAKTION. Wir müssen damit umgehen, dass wir keine Kontrolle und keine Selbstbestimmtheit haben.

Und das macht es so schwer.
Wir sind es nicht gewohnt, nur auszuhalten, zu erdulden.
Wenn Du auch nur ein bißchen so bist wie ich, dann bist Du eine, die – zur Not mit viel Kraft und Elan – anpackt…aber eben nicht aushält.

Und jetzt.. jetzt hängst Du in der REAKTION auf den Kontrollverlust.
Und ist Deine Antwort auch „aushalten“ und „durchhalten“.
Das ist für mich eine Form von REAKTION.

Ich glaube, es wird leichter, wenn Du wieder in die AKTION kommst… wenn Du das anpackst, was Du anpacken kannst.
Wenn Du den Mut aufbringst, etwas zu tun.
Es nicht länger aufzuschieben, was Du für Dich tun kannst.

Ja, diese Frauen, die ich derzeit in den Kursen begleite (und auch die, die früher Kurse bei mir absolviert haben) haben ein grosses Ding gemeinsam: Sie haben sich in die AKTION begeben; hatten die Schnauze voll davon, auszuhalten und durchzuhalten. Sie wollten wieder etwas tun können.

Manche buchen, weil sie mich kennen und mir vertrauen. Manche buchen, weil ich es ihnen im persönlichen Gespräch empfohlen habe. Manche buchen aber bei mir, obwohl wir noch nie Kontakt hatten.
Eine Dame schrieb mir neulich „ich wusste, dass es nur aufwärts gehen kann“.
Und Recht hat sie.

Sie hat sich von der ewigen REAKTION in den AKTIONSMODUS gebracht.
Und ihre Erfolge sind irre.
Was sie für sich in so kurzer Zeit erreicht hat, spricht Bände.

Und mir selbst geht es ja auch immer so: Wenn ich selbstbestimmt agiere, etwas tun kann… dann wird selbst die blödste Situation leichter. Weil ich eine Macherin bin. Und Macherinnen sind in der REAKTION völlig falsch aufgehoben.

MACHERINNEN brauchen AKTION. Und dabei sind meine Kurse genau richtig. 100%
Weil sie dem Kontrollverlust etwas entgegen setzen könne. Weil sie etwas tun können. Weil „durchhalten“ einfach nicht zu einer Macherin passt.

Wenn Du auch vom Typ MACHERIN bist, dann sieh‘ bitte zu, dass Du von der REAKTION wieder in die AKTION findest. Weil es Dir dann besser gehen wird. Klar ist es schön auf der Couch – aber dadurch wirst Du weder mehr Kraft haben noch voran kommen.

Und wenn Du denkst, dass DU eine MACHERIN bist, dann komm‘ doch zu mir in den Kurs. Weil wir zusammen noch mehr für DICH MACHEN – und mit dem Kurs wieder in die AKTION kommen! Gemeinsam; ich bin ja dabei und gehe mit – klar!

Also… es ist November, ich weiss.
So viel zu tun. So viel Druck. Dies und Jenes zu tun. Keine Zeit. Geschenke. Grau. Weihnachten. Autsch.

Alles REAKTION. Alles von AUSSEN.
WILLST DU AKTION ODER REAKTION?

Ich glaube, der einzige Tag im Jahr an dem man etwas auf morgen verschieben sollte, ist der 31. Dezember. Der ist auch bald – aber noch nicht heute!

Ich wünsche Dir AKTION – weil es für Dich leichter wird. 
Wie für die Damen in meinen Kursen, deren Mails ich heute beantwortet habe.
Ich habe gestaunt. AKTION und ETWAS TUN KÖNNEN tut so gut!
Ich wünsche Dir auch, dass Du etwas tun kannst!

:-)))) HIER FINDEST DU MEINE KURSÜBERSICHT – EIN ERSTER AKTIONSSCHRITT, WENN DU KURZ MAL HINKLICKST:
https://www.kindersehnsucht.de/online-kurse/

Ich wünsche Dir AKTION – weil es für Dich leichter wird.
Wie für die Damen in meinen Kursen, deren Mails ich heute beantwortet habe.

–> HIER FINDEST DU MEINE KURSÜBERSICHT – EIN ERSTER AKTIONSSCHRITT, WENN DU KURZ MAL HINKLICKST!

Ich habe gestaunt. AKTION und ETWAS TUN KÖNNEN tut so gut!
Ich wünsche Dir auch, dass Du etwas tun kannst!

Kinderwunsch Coaching - Beratung und Unterstützung bei Kindersehnsucht

Franziska Ferber
Franziska.Ferber@kindersehnsucht.de