Babywunsch-Weihnachten-traurig-ohne Kind-Advent-einsam-schwere Zeit-verzweifelt-Tipp-Hilfe-Beratung-Coaching-Ferber-Kindersehnsucht-Kinderwunsch-kinderlosigkeit-kinderlos

Advent, Weihnachten und Kinderwunsch – Die Jahreszeit für „Fortgeschrittene“

„WIDERSTAND ERZEUGT LEID“

Kennst Du diesen Satz?!

Ich bin inzwischen zutiefst überzeugt, dass es genau so ist.
Wenn wir kämpfen, wird es schwerer.
Wenn wir uns sagen „reiss Dich mal zusammen“, wird es schwerer.
Wenn wir mit uns selbst wie mit einem lahmen Gaul reden, wird es schwerer.

Wer bitte hat denn gerade nicht schwer zu tragen?
Alle Kinderwunschfrauen, mit denen ich spreche, haben es gerade schwer. Advent und Weihnachten steht vor der Tür – und damit zum Einen die Angst vor der Familienfeier aber zum Anderen auch vor dem, was es an „strahlenden Kinderaugen“ aber auch „Ihr Kinderlein kommet“ und „Euch wurde ein Kind der Hoffnung geboren“ auszuhalten gibt.

Das ist doch bescheuert, schwer und doof.

Es ist so eine besondere Zeit – eine Zeit voller Hoffnung und eine Zeit, auf die man so sehnsüchtig wartet und hofft… hofft, dass in diesem Jahr unter dem Christbaum die frohe Botschaft – die eigene frohe Botschaft – sitzt oder zumindest verkündet werden kann.

Ja, Du kannst gegen diese Gedanken und Gefühle ankämpfen.
Ja, das kannst Du machen.
Es wird Dich irre-irre viel Energie kosten – wie jeder Kampf.

Die Frage ist nur, ob sich diese Energieinvestition lohnen wird… ob es sich für Dich lohnen wird.

Meine These: Nein, wird es nicht.
Du wirst müder sein. Du wirst frustrierter sein.
Und Du wirst Dich fragen, wann das kämpfen aufhört – endlich, endlich aufhört.

WIDERSTAND ERZEUGT LEID.

Ja, so ist es.
Ehrlich, ich habe es am eigenen Leib x-Mal ausprobiert – und wurde nie mit „einem Sieg“ belohnt. Im Gegenteil – doppelten Preis gezahlt: Kampf nicht gewonnen und dafür noch weniger Energie.

Nichts hat sich verändert durch mein ankämpfen gegen etwas, das so ist, wie es ist.

Es wurde erst besser, als ich aufgehört habe zu kämpfen.
Es wurde erst leichter, als ich endlich einmal mit mir selbst verständnisvoll umgegangen bin und mir selbst gesagt habe „…darf ja auch so sein, nach all‘ dem, was war“.

Sich anzustrengen ist anstrengend.
Leichter geht es, sich zu fragen, ob es denn den Kampf und damit die „Investition“ aus der Energiereserve wert ist.

Die ersten Vor-Hausaufgaben von den Frauen, die den Mini-Weihnachtskurs gebucht haben, trudeln ein.

(Den Kurs hatte ich nur meinen Newsletter-Abonnentinnen angeboten… denn ja, das mache ich immer wieder – solche Specials nur für meine lieben Newsletter-Leserinnen!
Du willst Dich zum vollkommen kostenlosen aber ungemein inspirierenden Newsletter anmelden? Gut; das freut mich – klick‘ mal hier, bitte!)

Eine Vor-Hausaufgabe im Mini-Weihnachtskurs ist schöner als die Andere.
Was sie gemeinsam haben: Es sind Frauen, die über sich sagen, sie hätten 2018 genug gekämpft. Es wäre Zeit, sich nun auch um sich selbst zu kümmern.
Einen Gedanken gab‘ es (von mehreren Frauen), der mir besonders nahe gegangen ist:
Der Gedanke, dass sie es verdient hätten, dass sie eine schöne Adventszeit und ein schönes Weihnachtsfest verbringen dürfen – auch und gerade, weil sie es so schwer hatten.

Das hat mich so gerührt und berührt.

Ja, wer so ein schweres, anstrengendes, trauriges Jahr hatte… hat dieser Mensch (Du?) es dann nicht verdient, eine schöne Advents- und Weihnachtszeit zu verbringen!?!

Meine Antwort ist ein leises, liebevoll-herzliches aber überzeugtes:
JA, DAS HAT DIESER MENSCH VERDIENT!

Wer ein schwieriges Jahr hatte, der hat es doch um so mehr verdient, eine Zeit zum Jahresende zu verbringen, die stärkt… wo Momente der Freude sind!

WIDERSTAND ERZEUGT LEID.

Ja, das ist so.
Aber umgekehrt wird ein Schuh daraus – ein schönerer Schuh:
Wer gekämpft hat, darf sich jetzt (besser spät als nie) auch belohnen.. mit einer Advents- und Weihnachtszeit, die stärkt und das eigene Herz erwärmt.

Ja, wer so ein schweres, anstrengendes, trauriges Jahr hatte… hat dieser Mensch (Du?) es dann nicht verdient, eine schöne Advents- und Weihnachtszeit zu verbringen!?!?

Ich wünsche es Dir von Herzen!
Ich wünsche es Dir von Herzen, dass Du (ja, Du!) trotz Allem eine schöne, genussreiche, liebe-volle Advents- und Weihnachtszeit verbringen und erleben darfst! Weil Du es verdient hast!

Kinderwunsch Coaching - Beratung und Unterstützung bei Kindersehnsucht

 

Franziska Ferber
Franziska.Ferber@kindersehnsucht.de