Kinderlos-Selbstwert-traurig-Angst-verzweifelt-Fehlgeburt-weinen-Hilfe-Beratung-Psychologie-Kinderwunsch-Babywunsch-Kindersehnsucht-Ferber-Coach

Bist Du gescheitert, wenn Du kein Kind bekommst?

„Ich scheitere.“

„Ich bin gescheitert.“

„Wenn ich kein Kind bekomme, werde ich eine gescheiterte Frau sein.“

Das sind Sätze, die ich fast jeden Tag in meinen Coaching höre. Und ich zucke jedes einzelne Mal zusammen, weil ich sehen (und fühlen!) kann, wie heftig eine solche Aussage über sich selbst ist.

Ja, heftig.
Sie wertet das Ich ab.
Sie beraubt einem die Selbstachtung.
Sie hofiert die Verzweiflung.

Ich bin gescheitert“ ist ein Satz, der in seiner Dramaturgie kaum größer (und schlimmer) sein könnte.

Denn er setzt die Nichterfüllung des Kinderwunsches gleich mit der Bedeutung, die man selbst als Mensch hat.

Kein Kind – dann bin ich Nichts wert.“ – das ist der eigentliche Satz, der gesagt wird.

Ja, das ist wirklich heftig. Weil es die Person (Dich?) komplett herabwürdigt; klein macht; wertlos darstellen lässt.

„Ich bin gescheitert“ wird gleichbedeutend mit „Ich bin Nichts wert„.

Ja, Deine Sehnsucht hat sich (noch) nicht erfüllt.
Ja, das ist schlimm.
Das ist sogar fürchterlich.
Ja, es lässt einen verzweifeln und raubt einem jede Lebensqualität (und von der Lebensfreude sprechen wir gar nicht erst, oder).

Grauenvoll.
Kein Kind.
Kein Selbstwert.
Verzweiflung. Traurigkeit. Einsamkeit.

Ich bin gescheitert“ ist damit ein Urteil, das die Person (Du?) über sich selbst fällt, das lebenslänglich und damit „für immer und ewig“ gilt.

Ich bin gescheitert“ zwingt einen (indirekt) dazu, ein Leben im Rückzug, im Gefühl der Ausgrenzung und in „Sack und Asche“ zu führen.

Ehrlich: Willst Du das?

Und: Ist das wirklich wahr, dass Du als Mensch keinen Wert hast, wenn Du Dein Wunschkind nicht bekommen kannst?!

Ist das wirklich so?

NEIN. IST ES NICHT.

Okay, Du überlegst vielleicht gerade. Aber lass‘ es mich abkürzen: ES STIMMT NICHT. ES IST NICHT WAHR.

Natürlich hast Du einen Wert – auch ohne Kind.

Vielleicht bist Du traurig, verzweifelt, einsam… aber Du bist nicht WERT-LOS! BIST DU NICHT!

Bitte, glaub‘ mir um Deiner selbst Willen!
Denn Du hast es nicht verdient, dass Du Dich selbst doppelt bestrafst: Kein Kind, kein Selbstwert. Das hast Du nicht verdient!!!

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du Deinen Wert sehen kannst.
Ich wünsche Dir sehr, dass Du siehst, dass es nicht fair ist, auf einen Menschen, der bereits am Boden ist, noch einmal einzutreten.
Denn das tust Du, wenn Du traurig darüber bist, dass Du Dein Wunschkind nicht in Deinem Leben hast.

Ja, wenn Du dann ein solches Urteil („ich bin gescheitert„) über Dich selbst fällst, dann trittst Du nach… Du trittst einen am Boden liegenden Menschen noch einmal heftig.

Findest Du das gut?
Ist das fair?
Ist das ein Umgang, den Du gut heisst?

Wenn nicht, dann lass‘ es!
Mein Tipp heisst: Überleg‘ mal, ob Du Dir nicht selbst Anerkennung dafür zollen kannst, was Du Alles auf Dich nimmst, aushält und leistest.

Anerkennung hast Du verdient. Kein Nachtreten.
Und so wünsche ich Dir von Herzen eine mit Dir selbst liebevolle Zeit!

Kinderwunsch Coaching - Beratung und Unterstützung bei Kindersehnsucht

PS: Und wenn Du es gerade schwer hast und ahnst, dass Du nicht mehr lange so weitermachen kannst, wie bisher, dann achte Dich selbst! Das ist der erste Schritt. Und dazu gehört auch, dass Du ehrlich mit Dir bist und Dir eingestehst, wenn es zu viel geworden ist. 
Vermutlich hat sich in der letzten Zeit allzu viel bei Dir angehäuft – so viel ist passiert, dass sich inzwischen ein Berg aufgetürmt hat. Ich empfehle Dir sehr, nicht zu warten, bis Du komplett zusammenbrichst. 
Fang‘ an aufzuräumen – es ist fast egal, an welchen Punkt, Du beginnst. Wichtiger ist, dass Du es tust. 
Und meine 1:1 (ja, nur Du und ich) begleiteten Online Coaching Kurse unterstützen Dich dabei. Schau‘ mal, welches Thema Dich anspricht und dann fang damit an… hier kannst Du keine falsche Entscheidung treffen; wo auch immer Du anfängst, aufzuräumen, ist es gut. Von da aus geht es los – und es wird, wenn Du anfängst, immer leichter!Also… komm‘ aus dem „ich bin gescheitert„-Gefühl heraus und fange an, etwas für Dich zu tun. Du hast es verdient. Es ist schwer genug. Es kann nur leichter werden. Wenn Du anfängst, schaffst Du eine Chance für Dich. Und die darfst Du nutzen! Ich finde, das solltest Du auch – weil Du es verdient hast, dass es für Dich wieder leichter wird!

Hier ist mein Angebot an Dich:

Rund um den Umgang mit dem Neid: 

https://www.kinderwunsch-neid.de
Das Leben zwischen Wunsch und Wirklichkeit; was tun?!: 

https://www.kinderwunsch-wunsch-wirklichkeit.de
Gedanken im Hamsterrad – ich komm’ gar nicht mehr zur Ruhe: 
https://www.kinderwunsch-hamsterrad.de
Der Geschwisterkind-Kinderwunsch – Sehnsucht grössere Familie: 
https://www.kinderwunsch–geschwisterkind.de
Die grossen Fragen des Kinderwunsches – Sinn, Aufgabe, Einsamkeit etc: 
https://www.kinderwunsch-fragen.de
Lebewohl – lebe wohl! Plan B und Abschied – wie kann ich trotzdem zufrieden leben: 

https://www.kinderwunsch–lebewohl.de

Franziska Ferber
Franziska.Ferber@kindersehnsucht.de