Fertig, müde, traurig? Schnauze voll vom Kinderwunsch und seinen seelischen Folgen?

Ich erlebe es eigentlich fast immer, dass sich eine Frau dann bei mir meldet, wenn sie wirklich „die Schnauze voll“ hat. Wenn sie nicht mehr kann. Und eigentlich ist das auch erst einmal ziemlich menschlich, denn wir Menschen kommen aus zwei Gründen in Bewegung:

1. Anziehung: Wir setzen uns in Bewegung, weil wir etwas unbedingt wollen. Sprich, es so attraktiv ist, dass wir dafür bereit sind, „in die Pötte“ zu kommen.

2. Abwehr: Wenn etwas einen so hohen Preis gefordert hat oder fordert, dass wir schlichtweg ab einem gewissen Belastungspunkt nicht mehr länger bereit sind, diesen Preis zu zahlen… auch dann kommen wir Menschen in Bewegung, weil wir einfach weg von dem, was diesen Preis verlangt, kommen wollen.

Aus welchem der beiden Anlässe heraus handelst Du – auf Dein gesamtes Leben bezogen – fast immer? Anziehung oder Abwehr?

Und wie sieht das bei Dir und Deinem Umgang mit dem Kinderwunsch aus? Gleiche Strategie? Oder doch eine andere?
Schau‘ mal genau hin – es lohnt sich für Dich, das zu verstehen.

Aber noch mal kurz zurück: Die Frauen, die sich bei mir melden, tun das in fast allen Fällen aus der 2. Motivation („Abwehr“) heraus. Und dann wollen Sie – wenn es „endlich“ so weit ist – auch ganz schnell etwas verändern.

Boah, ich verstehe das sooooooo gut!
Jedoch möchte ich einen Einwurf von der Seitenlinie machen und Dich bitten, darüber nachzudenken:

Wenn Du so unter Druck bist (wie bei 2. „Abwehr“), dann ist es klar, dass Du schnell eine Veränderung willst!
Aber: Veränderung entsteht nicht durch Hektik und Druck (und gerade von dem hast Du als Kinderwunsch-Frau doch eh‘ schon genug, oder?).

Hektik und Druck sind für WIRKSAME VERÄNDERUNGEN einfach nicht die richtigen Voraussetzungen! Ja, sie veranlassen Dich, Dich auf den Weg zu machen – und dafür sind sie auch echt richtig, richtig gut!
Aber das „sich auf den Weg machen“ darf dann in einem „ich kümmere mich jetzt“ werden. Und daraus darf dann eine gewisse innere Gelassenheit werden – eben weil Du weisst, dass Du jetzt in Bewegung gekommen bist und jetzt wirklich anpackst!


Diese Gelassenheit ist dann viel, viel besser, tragfähiger und „gesünder“ und sie ist es, die Dir dann wirkliches Vorankommen ermöglicht.

Also… wenn Deine Handlung auf „Schnauze voll“ und 2. Abwehr basiert: Kein Problem! Das ist gut, denn so kommst Du eben wirklich ins Tun (statt im Stillstand weiter auszuharren).
Wenn Du dann aber in Bewegung gekommen bist und begonnen hast, das anzuschauen, was da zum „Schauze voll“ geführt hat, dann darfst Du auch innerlich beruhigt – sprich ruhiger – werden. 
Denn unter Druck und in einem Angst-Modus… entsteht in der 
Regel nichts, das lange trägt.

Wie heisst es so wahr?

WENN DU ES EILIG HAST, GEHE LANGSAM!

Also… wenn Du die Schnauze voll von dem hast, was Dich in Deinem Kinderwunsch so leiden lässt, dann nimm‘ es ernst! Aber erlaube Dir auch, erst einmal zu analysieren, dann zu verstehen, in Ruhe mit Dir für Dich selbst aktiv zu werden um dann mit „vollem Tank“ den neuen Umgang – auch im Alltag und auch in Druck-Situationen – zu leben!

Was Dir dabei hilft? Mein begleiteter Online Coaching Kurs „Meine Gedanken im Hamsterrad“ (hier: www.kinderwunsch-hamsterrad.de). Der ist super… weil wir hier gemeinsam kontinuierlich (= wichtig für Veränderung) aber eben auch mit der nötigen Ruhe und dem entsprechenden Blick für Dich, Dein Kopfkino und den Tipps, Tricks und Methoden, die schon so vielen Frauen geholfen haben, voran gehen. FÜR DICH TUN WIR DAS. Weil Abwehr Dich ins Handeln bringt – aber wir gemeinsam das dann in nachhaltige, tragfähige und gute Bahnen lenken!

www.kinderwunsch-hamsterrad.de
Informiere Dich, ja?

Kinderwunsch Coaching - Beratung und Unterstützung bei Kindersehnsucht
Franziska Ferber
Franziska.Ferber@kindersehnsucht.de