Kinderwunsch und Corona: Was Hoffnung schenkt

Ich hoffe, Du hast die letzten Tage so gut wie möglich verbracht? Ich kann Dir sagen – ich habe am Samstag ganz schön Zeit gebraucht. Zeit dafür, mich darin zu sortieren, dass ich emotional total ergriffen war. 

„Warum das?“ fragst Du Dich gerade vermutlich?

Nun, ich will es Dir erzählen!

Moment der Rührung – Teil 1

Ich habe mir angewöhnt, das HEUTE JOURNAL nicht am Abend selbst (also live) zu schauen, denn dann kann ich nicht gut schlafen. Aber ich schaue es jetzt immer am frühen Morgen, während der Tag dämmert. Und in dieser Sendung vom Freitag war ein Bericht über die Arbeit der Priester in Italien. Und darin dann die Geschichte eines Priesters, der nach wie vor seine Messe hält – es aber unerträglich findet, das in einer leeren Kirche tun zu müssen. Und er hat eine Lösung gefunden… er hat seine Gemeinde gebeten, ihm Selfies zu schicken. Die hat er ausgedruckt und auf die Kirchenbänke geklebt. So hält er die Messe nicht mehr vor leeren Bänken während die Gläubigen wissen, dass Sie – trotz Ausgangssperre – eben doch dabei sind.

Hier kannst Du den Bericht des ZDF ansehen: 
LINK zur ZDF Mediathek (klick)

Moment der Rührung – Teil 2
Vor Kurzem erzählte ich davon, dass es mir ein Herzensanliegen ist, mit den Dienstleistern aber auch den Geschäften, in denen ich gerne einkaufe, meine Solidarität und meine Unterstützung zu zeigen. So habe ich vor Kurzem meine örtliche Gärtnerei angerufen und um eine Lieferung der ersehnten Pflanzen gebeten, Das hat prima geklappt. In diesem Telefonat habe ich auch erzählt, dass ich beim Einkauf im örtlichen Supermarkt (der ja im Gegensatz zu den Gärtnereien geöffnet hat) gehofft hatte, Frühlingsblüher von ihnen dort zum Verkauf zu sehen und enttäuscht gewesen wäre, dass es keine gab.
Nun, am Samstag war ich wieder in diesem Supermarkt und schon vom Parkplatz aus konnte ich sehen, dass dort „Fühlingsblüher-Kisten“ stehen! Und ratz-fatz waren sie ausverkauft – so, dass schon Nachschub bestellt werden musste. 
Die Leute wollten diese Kisten haben… der Supermarkt tut Gutes im Zusammenschluss mit der Gärtnerei um die Ecke und Allen ist gedient. Und die Menschen haben alle so gestrahlt (inkl. mir)… war das schön und kraftvoll!
Im Foto siehst Du mein grosses Glück: 2 Kisten Frühlingsblüher, die natürlich gleich in die Erde gekommen sind und mir wirklich viel Freude aber auch innere Ruhe geschenkt haben! 

Moment der Rührung – Teil 3
Im Supermarkt selbst ist eine Metzgerei (also eigenltich ist es anders herum: das ganze Geschäft ist in Wahrheit eine Metzgerei mit angegliedertem Supermarkt). Während ich meine Bestellung aufgebe und mit der Inhaberin plaudere, erzähle ich über den Prieser und seine mich so rührende Idee mit den Selfies. 

Nicht nur, dass die Inhaberin wirklich mit den Tränen gekämpft hat… nein, sie erzählte mir, dass es ihr selbst so schlimm gewesen wäre, dass – wegen der geschlossen Kirchen – die Menschen hier in der Region auf den für sie so bedeutsamen geweihten Osterschinken verzichten müssten. 
Und sie hat einen Weg gefunden: Sie wird den Schinken für Ostern mit kirchlicher Hilfe weihen lassen und diesen dann verkaufen! So fehlt zwar der traditionelle Gang in die Kirche; das Ergebnis ist aber geweihter Osterschinken für Alle, denen es wichtig ist.

Ich weiss nicht, ob Du greifen kannst, was genau mich so sehr ge- und berührt hat?

Es ist diese Form der Kreativität… wenn es satte Zeiten sind, kann es leicht sein, kreativ zu sein. Wenn es aber so aussergewöhnliche Zeiten wie jetzt sind, dann entsteht diese besondere Form der Kreativität… wenn Menschen der Frage nachgehen „und WIE geht es TROTZDEM?!“ entsteht etwas, das gross und bedeutsam ist. 
Und genau das merke ich… genau das beobachte ich… genau das rührt mich so sehr, dass ich fast den ganzen Samstag lang „nah‘ am Wasser gebaut war“ und Zeit brauchte, es für mich „gerade zu ziehen“ und dem, was es wirklich ist, nachzugehen.

Grosse Rührung! Aber eben nicht vor Schmerz, Wut oder Enttäuschung über diese Situation – sondernvoller Dankbarkeit dafür, dass es Menschen wie den Priester, die Gärtnereibetreiber aber auch die Metzgerin gibt, die das (auch) Bedeutsame für Menschen erkennen und Wege finden, es – trotz Allem – möglich zu machen.

Wenn es dieser ganzen Situation, die für uns alle schwer ist, irgendetwas Gutes abzugewinnen gibt… dann doch das: Dass es Menschen gibt, die für andere Menschen da sein wollen.. die ihnen Halt und Struktur aber damit auch Hoffnung und Kraft geben wollen! Die dem Gefühl des Kontrollverlustes auf ihre Art etwas entgegen setzen möchten.

Wir wissen nicht, wie lange diese aussergewöhnlichen Zeiten noch andauern werden… ich bin jedoch bis in die letzte Faser meines Herzens sicher, dass sie vorrüber gehen werden. Wir werden sie überstehen. So schwer es vielleicht gerade ist, es kommt der Zeitpunkt, an dem sie vorbei sein werden!

Bis dieser Zeitpunkt gekommen ist, wünsche ich Dir von Herzen Hoffnung und Kraft sowie Glauben an Dich selbst!


Kinderwunsch Coaching - Beratung und Unterstützung bei Kindersehnsucht

PS: Ich bin und bleibe da für Dich – mit all‘ der Kraft und Hoffnung aber auch Energie, die ich gerade habe! Ich möchte Dich unterstützen und Dir etwas von der inneren Klarheit abgeben, die ich so tief in mir verlässlich sitzen habe. Ich wünsche mir, dass Du Dich bei mir meldest. Denn oben im Text schrieb‘ ich, dass mich die Frage der Menschen „und WIE geht es TROTZDEM?!“ so berührt hat. Nun, es ist auch die Frage der Fragen einer jeden Kinderwunschfrau. Mal ganz „medizinisch“ hinsichtlich der Diagnose; vor Allem aber bezogen auf den psychischen Umgang mit dem Kinderwunsch. 
Es kann nicht sein, dass Du für Deine Sorgen, Fragen, Nöte, Ängste und Probleme keine Antworten findest. Ich weiss aus meinem eigenen Kinderwunsch-Weg, wie unendlich gross die innere Not sein kann, wenn man „sein Kind“ nicht bekommt. Dieses Leid kann aber doch nicht das dauerhafte Ergebnis sein und bleiben?! Du hast es nicht verdient, Dich so hilflos zu fühlen. Wenn das Kind dafür steht, dass Du glücklich bist… dann ist es wichtig, dass Du dieses Ziel verfolgst. Ich glaube, wir Menschen sollen glücklich und zufrieden sein. 💞 Niemand soll leiden. Und deshalb geht es für mich in den Coachings immer darum, mit Dir Wege für die Frage „und WIE geht es TROTZDEM?!“ zu finden und mit Dir a) einen Plan zu schmieden, b) den Wind Deines emotionalen Leides zu drehen und c) konkrete Hilfestellung dafür zu leisten. 

Ja, ich wünsche mir, dass Du Dich bei mir meldest, damit ich Dich ein Stück auf Deinem Weg begleiten und unterstützen darf. Hier findest Du die Infos, was ich Dir anbiete:

Hilfreiche Coaching-Telefonate (klick)

Begleitete Online Kurse – Du und ich; wir machen uns gemeinsam auf den Weg:
„Umgang mit Neid“ (klick)
Gedanken im Hamsterrad“ (klick)
Die großen Fragen des Kinderwunsches“ (klick)
„Der Geschwisterkinderwunsch“ (klick)
„Lebewohl – LEBE WOHL“ (klick)

Selbstlern Programme:
„Kinderwunsch Kommunikation“ (klick)
„Kraft und Leichtigkeit für den Kinderwunsch“ (klick)

Ich bin für Dich da! Es ist eine aussergewöhnliche Zeit. Welche Bilanz möchtest Du dann, wenn sie vorrüber ist, für Dich ziehen? Was möchtest Du selbst später über diese Zeit für Dich sagen? 

I
Franziska Ferber
Franziska.Ferber@kindersehnsucht.de