Das passiert, wenn man sich traut

Gestern sprach ich wieder einmal mit Vertretern der Medizin darüber, weshalb der KInderwunsch so eine fürchterliche Erfahrung ist. Im Vorfeld habe ich mich vorbereitet – natürlich. Dazu habe ich auch das Feedback durchgesehen, das ich im Verlauf der vielen Jahre von den Frauen bekommen habe, die ich begleitet und unterstützt habe. Für mich ist es immer wieder unglaublich, wie das, was ich mit der Mission „ich schaffe genau das Angebot, das ich selbst gebraucht hätte“ wirkt.

Diese Mail, die mich – passend zur Vorbereitung auf das Gespräch – am Sonntag erreichte, darf ich mit Dir teilen. Die Verfasserin sagte „natürlich darfst Du es nutzen… und wenn es auch nur einer Frau hilft…„. Und so möchte ich Dir ihre Worte mit auf den Weg geben. 
Sie hat viel durchgestanden und schau‘ mal, wie sie heute auf ihr Leben schaut. Sie ist glücklich – aber sieht nun auch die heutigen, schwierigen Momente. Ja, sie hatte Glück – grosses Glück… aber sie hat dafür Unglaubliches auf sich genommen und ertragen; wohl manchmal mehr als sie tragen konnte. 

***
Hallo liebe Franziska, es ist fast zwei Jahre her, dass wir miteinander gesprochen haben. Und auch nur einmal, das hat mich aber nachhaltig geprägt, deshalb wollte ich mich nochmal bei Dir melden und danke sagen. 
Damals hatte ich gerade die 7. ICSI, eine Fehlgeburt und dann noch einen missglückten Auftauversuch hinter mir und war völlig am Boden, ohne jegliche Perspektive. Kurz vor einem geplanten Urlaub habe ich einen „Hilferuf“ an Dich abgesetzt und Du hast mir spontan, unkompliziert und so professionell geholfen, dass ich den Urlaub danach tatsächlich genießen konnte, was vorher undenkbar war. 

Krass, was EIN Gespräch mit Dir ausgemacht hat! Mein Mann und ich haben dann Kraft getankt, viel geredet und uns sogar noch für einen 8. Versuch entschieden. Der hat tatsächlich geklappt und ich bin seit fast 11 Monaten Mutter eines gesunden, fröhlichen Sohnes. Es ist wirklich toll, den kleinen Mann in unserem Leben zu haben. Und dennoch bekomme und lese ich weiterhin Deinen Newsletter. Ein bisschen komisch, oder? 
Aber unser Sohn ist natürlich auch manchmal echt anstrengend und das ist auch mit unserer Vorgeschichte dann ab und zu schwer zu ertragen. (Zwar haben mein Mann und ich uns während der Schwangerschaft immer wieder gesagt, wie einfach wir seine Launen und Weinen und Trotzen ertragen werden aufgrund der Dankbarkeit um ihm. Aber wenn er dann wirklich nicht schläft und man eigentlich einfach mal in Ruhe duschen will, dann ist einem der Weg zum Kind mal ziemlich egal).

Und ich lese Deine Nachrichten, die erinnern mich an die Zeit „vor“ unserem Sohn und sie erfüllen mich mit so unglaublich viel Dankbarkeit. Das Gespräch mit Dir, auch wenn es nur ein einziges war, hat mir so gut getan. 
Glaub mir, im Laufe von acht ICSIs haben wir viele Gespräche mit Therapeuten, Beratern und Ärzten geführt und kein einziges hat mir so viel Kraft, Zuversicht und Mut gegeben wie das Telefonat mit Dir. Ich hätte es schon viel eher machen sollen. 
Aus meiner Sicht ist ein riesengroßer Pluspunkt Deine Authentizität. Denn ich sage Dir – nun aus Erfahrung –: in dem Moment, in dem man ein Kind hat, redet es sich so anders und leichter über den Kinderwunsch. Und das, obwohl unser Weg so lang und eindrücklich war, habe ich gefühlt einiges vergessen und/oder verdrängt.
Danke, dass Du damals so schnell für mich da warst, ich mich ab dem ersten Moment so fallen lassen konnte mit all meinen Gedanken und Du mich aufgebaut hast. Ich bin Dir so dankbar und das wollte ich Dir an diesem verregneten Sonntag endlich einmal mitteilen. Viele liebe Grüße, _.


***

Im Verlauf meines eigenes Kinderwunsch Weges und dem Hineinfinden in das Kinderwunsch Coaching habe ich – neben meiner mehrjährigen Ausbildung – unendlich viele psychologische Bücher und weitere Ratgeber gelesen. Was mich daran immer gestört hat, ist, dass ich den Eindruck gewonnen habe, jemand würde mir „eine Methode“ oder „ein Konzept“ erklären OHNE mir zu sagen, was das nun ganz praktisch und konkret heisst, so dass ich es „greifen“ kann. 

Es geht nicht um Konzepte, Methoden, Theorien. Du hast ein Problem und musst es Tag für Tag für Dich selbst a) verstehen und b) umsetzen können. Da hilft doch alle Theorie nichts? Du musst es „auf die Strasse“ bekommen! Und genau deshalb spreche und ich arbeite ich zwar fachlich sehr fundiert – aber kommunikativ sehr klar, sehr griffig, sehr „alltagstauglich“. Bei mir gibt es klare Botschaften – einprägsam, umsetzbar! 
In Kurz: Ich spreche so, dass es „klick“ macht und Du genau das dann auch nicht mehr vergessen wirst!

Ich glaube, dieser Ansatz hat ihr, die mir diese E-Mail geschrieben hat, so gut getan.
Wenn ich auch für Dich da sein darf, dann melde Dich gerne bei mir! 

Um persönlich miteinander zu arbeiten, müssen wir uns nicht physisch in einem Raum befinden. Seit über 6 Jahren biete ich neben physischen Treffen vor Allem auch meine Coachings per Telefon und über die Online Kurse an. Das klappt wirklich prima!

Alle Infos zu einem Coaching-Telefonat findest Du hier (klick). Bei mir muss man übrigens nie lange auf einen Telefon-Termin warten. Ich halte jede Woche Termine für Akut-Bedarf frei! Und wenn Du nicht sprechen aber dennoch gerne meine Unterstützung haben möchtest, dann ist vielleicht einer der folgenden Online Kurse richtig für Dich?

Mein Neid macht mich traurig: www.kinderwunsch-neid.de

Die Gedanken im Hamsterrad: www.kinderwunsch-hamsterrad.de

Der Geschwisterkinderwunsch: www.kinderwunsch-geschwisterkind.de

Lebewohl – Lebe wohl, Plan B und Abschied: www.kinderwunsch-lebewohl.de

Ich staune voller Dankbarkeit, dass ich so viele wunderbare und starke Frauen begleiten darf – auch wenn sie sich zu dem Zeitpunkt gar nicht stark und wunderbar fühlen. 
Ich staune, was möglich ist, wenn man sich traut.

Alles Liebe zu Dir und einen GUTEN Tag! 

Kinderwunsch Coaching - Beratung und Unterstützung bei Kindersehnsucht
Franziska Ferber
Franziska.Ferber@kindersehnsucht.de