Mir wurde eine spannende Frage gestellt. Es ist eine Frage, die mich seit weit mehr als 10 Jahren nun schon begleitet. Sie lautet: "Wie muss man den Kinderwunsch eigentlich betrachten?" Abgesehen davon, dass mich das Wort "muss" stört, weil es Zwang und ein "richtig/falsch"-Prinzip beinhaltet, so ist sie doch...