Sehnsucht Lebewohl

Lebewohl, mein Wunschkind…

Ich berate, begleite und coache Menschen, die nach einer langen Phase des Kinderwunsches beginnen (müssen) einzusehen, dass sie kein eigenes Kind haben werden und trauern. Wenn Sie Monat für Monat gelitten haben unter der Enttäuschung wieder nicht schwanger geworden zu sein und jetzt in ein Leben ohne Kind finden müssen und wollen, sind Sie bei mir richtig. Sie werden erleben, dass dass es Ihnen mit mir an Ihrer Seite besser geht und Sie wieder zu Kräften kommen und langsam Schritt für Schritt eine neue Vision Ihres Lebens (mit Ihrem Partner gemeinsam) aufbauen können.

Ich verniedliche nichts und begegne Ihnen auch nicht mit gut gemeinten aber schlecht gemachten Tipps. Viel mehr suchen wir gemeinsam die guten Seiten der Kinderlosigkeit in Ihrem Leben und ich helfe Ihnen, sich auf den Weg zu machen.
Für mich ist es dabei übrigens (fast) unerheblich, ob Sie sich von Ihrem 1. Wunschkind oder dem Geschwisterkind verabschieden müssen. Denn so lange Sie sich unvollständig fühlen, so lange leiden Sie. Und damit Sie aus dieser Kammerschleife wieder herauskommen, gibt es mich – damit Sie das, was Sie erleben verarbeiten und mit vielen guten Perspektivwechseln und pragmatischen, alltagsfähigen Tipps und Methoden Ihr Leben wieder gestalten und kraftvoll leben können.

Oftmals hilft es, herauszufinden, weshalb es diese Koppelung von Zufriedenheit und Glücksgefühl an die Erfüllung der Kindersehnsucht in Ihrem Leben gibt. Denn wenn die Heilung des „Nicht-Ereignisses“ Kind voran kommt und die Wellen der Trauer weniger werden, werden Sie wieder fröhlich nach vorne in Ihr ’neues‘ Leben schauen können. Gemeinsam finden wir heraus, wie Sie Stück für Stück die Lücke der Kinderlosigkeit in Ihrem Leben füllen und Sie wieder einen Sinn verspüren können. Glauben Sie mir: Es mag‘ eine Zeit dauern; aber Sie können auch ohne Kind glücklich sein!

Mit mir als Coach sehen Sie auch die Facetten, die Sie alleine an sich selbst häufig übersehen und/oder an die Sie nicht herankommen. Ihre Fragen können Sie sich natürlich auch selbst stellen – aber unter Anleitung eines Coaches sind die Ergebnisse oftmals deutlich weitreichender.

Weshalb ist das so? Weil es meine Aufgabe ist, Ihnen gelegentlich auch einen Spiegel vorzuhalten und damit einen Sichtwechsel zu erreichen, den Sie alleine nicht schaffen können – weil Sie sich selbst ja schon gut genug kennen und oftmals auch “blinde Flecken” haben… also Bereiche, die Ihnen gar nicht bewusst sind. Viele Menschen schaffen es, sich (erst einmal) selbst zu helfen.
Gute Selbst-Coaches schaffen es dennoch oft nur zu ca. 70-80% den gesamten Kontext zu sehen. Die restlichen ca. 20-30% aber sind es oft, die für Sie etwas in Bewegung bringen und zu einer Veränderung führen. Hier entsteht der konkrete Nutzen für Sie, wenn Sie sich beim Abschied nehmen von Ihrem Kinderwunsch beraten, begleiten und unterstützen lassen!

Liebe Frau Ferber, ich wollte Ihnen berichten, dass ich gestern zur „Auszeit-im-Ausland-Frage“ ein gutes Gespräch mit meinem Mann hatte. Auch hier haben wir gemerkt, dass wir bisher hinsichtlich der Optionen total getunnelt sind und dass es ganz viele schöne weitere Alternativen gibt…! Vielen Dank für Ihre Begleitung. Ich wünschte, ich hätte Sie früher getroffen! Im Grunde habe ich Sie jetzt ziemlich am Ende meiner „Kinderwunschkarriere“ kennen gelernt. Auch wenn ich großartige Freundinnen habe, die in dem Themengebiet Kinderwunsch zum Teil  mehr Praxiserfahrung haben als ihnen lieb ist, ist Ihre Begleitung natürlich etwas anderes. Ich war in den Jahren davor oft ziemlich mit meinen Kräften am Ende und habe mich immer wieder selber aus dem dunklen Loch gezogen. Es ist gut für mich zu wissen, dass ich das kann, aber schöner für mich – und sicher auch für viele andere Frauen – wäre eine bessere Begleitung durch diese Zeit. Die Beratung durch Andere (bspw. andere Therapeuten) hat mich oft nicht an der richtigen Stelle getroffen. Ich erlebe es als hilfreich, dass Sie von ihrem ganz persönlichen Umgang mit dem Kinderwunsch erzählen – vielen Dank für Ihre Offenheit. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Herzliche Grüße!“ S.J.E.

Kampflos aufgeben?
Oder los, lass‘ den Kampf?

Wenn wir erfahren, dass wir die Sehnsucht nach unserem Wunschkind aufgeben müssen, ist das erst einmal ein Schock.
Das ‚Nicht-Ereignis‘ Kind beschäftigt uns tief und über eine lange Zeit hinweg – auch, weil man so viel Energie und so lange Jahre des Wunsches und allzu viel Kraft in diesen Kinderwunsch hinein investiert hat.

Und nun sind Sie an einem Punkt, an dem Sie nicht mehr weiter wissen? Haben Sie keine Kraft mehr; keine Hoffnung – oder sagen die Ärzte Ihnen, dass Sie nichts mehr für Sie tun können?

Ich weiss, wie Sie sich fühlen – denn ich habe es selbst erlebt.
Auch ich musste nach langen Jahren lernen loszulassen und in ein neues Leben finden. Ich musste sehen, dass mein Wunschleben nicht durch ein Wunschkind gekrönt werden würde… und dabei wollte ich doch glücklich sein. Und dazu gehört auch, dass Sie selbst Entscheidungen aktiv treffen müssen – weil Ihnen das Kind sie Ihnen nicht abnimmt. Ihnen fehlt oftmals die Begründung für den nächsten Schritt in Ihrem Leben, die sich in Ihrem Umfeld oftmals durch die Schwangerschaft oder das Kind ergibt. Jobwechsel? Hauskauf? … all‘ das müssen Sie alleine überlegen und für sich verantworten. Es geht schlicht um die Frage: Wie will ich leben, auch – leider – ohne Kind?

Wenn es Ihnen so geht wie mir damals, dann kann ich Ihnen sagen, dass Sie es schaffen können, auf eine gute, warmherzige Art Lebewohl zu Ihrem Wunschkind zu sagen und dennoch ein glückliches, erfülltes Leben leben können. Es ist ein Weg, der vor Ihnen liegt. Und er geht in Wellen – mit Höhen und Tiefen.

Die Frage ist doch: Wann haben Sie genug gekämpft? Wann kommt der Zeitpunkt, an dem Sie sich selbst sagen können, dass Sie sich keine Vorwürfe machen müssen, nicht alles für das Wunschkind getan zu haben? Wann dürfen Sie den Kampf loslassen – wann dürfen Sie den Kinderwunsch ziehen lassen und wieder zu Kräften kommen?

Ich gehe als Coach gerne mit Ihnen und helfe Ihnen an den Wegweisern, Ihren persönlichen Weg zu finden und zu gehen. Wollen Sie es ausprobieren, ob es leichter wird, wenn Sie sich nicht mehr alleine auf den Weg machen?

Melden Sie sich bei mir? Wir können gerne ein kostenloses Kennenlerntelefonat vereinbaren. Da schildern Sie mir Ihre Situation und gemeinsam schauen wir, welche Unterstützung ich Ihnen anbieten kann. Hier geht’s zum Kontaktformular (klick)! 

maedchen-gespiegelt
Preise & Pakete

Preise & Pakete

Jetzt mehr lesen zu Preisen und Paketen

Online Kurs ``Lebewohl``

Online Kurs ``Lebewohl``

Finden Sie heraus, ob der Online Coaching Kurs „Lebewohl mein Kinderwunsch – den Abschied gestalten und das neue Leben beginnen“ das Richtige für Sie ist!

Blog

Blog

Hier geht’s zum Blog von Kindersehnsucht Lebewohl

6 Mio Menschen in Deutschland sind ungewollt kinderlos.

Quelle: Zeit Online

Besondere Angebote

Wann ist Schluß? Wann wurde genug für die Sehnsucht gekämpft?

Sie sind schon lange mitten im Kinderwunsch und Sie haben so viel dafür getan, endlich das Wunschkind zu bekommen. Und dennoch hat es seinen Weg nicht zu Ihnen gefunden. Aber Sie merken, dass Sie keine Kraft mehr haben und nicht wissen, wie lange Sie noch für das Wunschkind kämpfen können?

Wann ist es genug? Wann können Sie ohne inneren Vorwurf sagen „Ich habe alles probiert – und es sollte nicht sein“? Wann dürfen Sie aufhören zu kämpfen? Wann, denken Sie, dürfen Sie Ihren Kampf loslassen – ohne kampflos einfach aufzugeben? Gemeinsam mit Ihnen gehe ich Ihr Erleben durch und unterstütze Sie dabei, eine Entscheidung vorzubereiten, mit der Sie für den Rest Ihres Lebens leben dürfen. Es ist Ihre Wahl – aber ein neutraler Blick von außen, kann Ihnen helfen, endlich innere Klarheit zu bekommen.

Ich bin für Sie da!

Coaching im Umgang mit dem Umfeld und der Familie

Immer wieder werde ich von Frauen angesprochen, weil ihre Freundinnen schwanger werden während man sich selbst so sehr nach dem Wunschkind verzehrt und einfach nicht schwanger wird.

Viele bemerken auch, dass das nahendes Familienfest oder Weihnachten sie vor große Herausforderungen stellt… weil man wieder einmal nicht schwanger ist während das alle zu erwarten scheinen.
In beiden Fällen kommen neue Fragen auf, die man so gerne geklärt haben möchte: Wie soll man damit umgehen? Was hilft? Wie geht man mit der sich verändernden Freundschaft um, wenn auf einmal schwere Themen im Fokus stehen und damit die Leichtigkeit des Miteinanders schwindet? Wie gehe ich mit der Erwartungshaltung meiner Familie um – und wie kann ich mich so stärken, dass ich damit leichter umgehen kann?

Übrigens: Sie können mit Ihrer Freundin gemeinsam zu mir ins Büro kommen – oder wir fahren gemeinsam zu einem Pauschalpreis weg. So haben Sie Zeit, gemeinsam mit mir an den Themen zu arbeiten und dann aber noch richtig viel Zeit für Ihre Freundschaft. Wäre das nicht schön?!

Männer und der Abschied vom Kinderwunsch

Ich mache die Erfahrung, dass Männer ganz anders mit dem Kinderwunsch und dem ‚Nicht-Ereignis Kind‘ oftmals ganz anders umgehen als Frauen. Zudem wollen sie oft ihre Frau unterstützen, während sie die Hauptlast des Kinderwunsches – alleine schon bedingt durch die Körperlichkeit – trägt. Oftmals verändert sich während der Kinderwunschzeit auch die Partnerschaft und so mancher Mann möchte lernen, seine Partnerin besser zu verstehen und herausfinden, wie er sie unterstützen kann.

Wenn es um das Loslassen des Kinderwunsches geht, müssen beide Partner neue Wege beschreiten und lernen, trotz eines ‚Lebens außerhalb der gesellschaftlichen Norm‘ zusammen zufrieden zu sein. Hilfreich ist es auch, wenn gemeinsame Wege zueinander gesucht und etabliert werden – auch, um die Lücke zu schließen.

Ein Coaching kann dabei helfen!

Wie sage ich es meinen Eltern?

Je mehr ich mit Menschen über den Kinderwunsch spreche, desto öfter höre ich, dass – übrigens auch schon bei den unter-30-Jährigen – ein deutlicher Kinderwunsch besteht… ….aber, ja aber, leider kein Kind kommt. Und ich merke in diesen Coachings und Gesprächen, dass gerade das ein Faktor ist, dem man – natürlich – zunächst recht wenig entgegen zu setzen hat. Aber irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem man überlegt, ob man seine Familie darüber informiert. Und wenn man den Kinderwunsch ziehen lassen muss, weil man einfach nicht schwanger wird, gilt es auch Wege zu finden, darüber zu sprechen. Wie Sie das ohne Angst und gut vorbereitet tun können, dabei unterstütze ich Sie gerne.

Denn ein Coaching kann Sie dabei unterstützen!

Walk’n’talk

Weil die Natur uns zur Ruhe kommen lässt, Perspektiven verän­dert und uns frisches Fühlen für die Seele und Klarheit für den Kopf schenkt, arbeite ich gerne mit Ihnen in der Natur. Studien belegen, dass das Laufen in der Natur Sie dabei unterstützt, sich zu erholen, klare Gedanken zu fassen und so erfrischt mit neuer Klarheit den nächsten, für Sie passenden Schritt, in Ihrem Leben zu gehen.

Ich GEHE also gerne ein Stück des Weges gemeinsam mit Ihnen! Und wenn Sie mögen, begleitet uns mein kleiner, freundlicher Hund „Elli“. Auch sie trägt mit ihren Bedürfnissen Sorge für einen Wechsel des Blick­winkels.

Auszeit für die Seele

Sie fühlen sich müde, gestresst und ausgelaugt? Sie wollen sich das, was Sie bewegt, von der Seele sprechen und innerlich aufräumen? Sie wollen Gedanken begleitet reifen lassen und sich neu ausrichten?
Ich kenne traumhafte Wellnesshotels, die Ihnen Kraft, Inspiration und Motivation schenken. Es hat schon manches Wunder bewirkt, sich eine begleitete Auszeit zu gönnen, dabei eine erfahrene Gesprächs­partnerin vor Ort zu haben und mit einer Nacht Schlaf die eigenen Themen wirken zu lassen.

Ich begleite Sie auf Ihrem Weg.